Der Vorstand im NABU Siegen-Wittgenstein

Wir sind für Sie da!

Erste Vorsitzende: Prof. Dr. Klaudia Witte 

Jahrgang 1963

Im NABU seit: 2007

Beruf: Professorin für Biologie an der Universität Siegen

 

Schwerpunkt der Tätigkeit im NABU:

Als 1. Vorsitzende vertrete ich den NABU bei allen offiziellen Anfragen und Angelegenheiten innerhalb und außerhalb des NABU. Ich versuche durch neue Ideen den Kreisverband weiterzuentwickeln, neue Mitglieder zu gewinnen und zu aktivieren, denn es ist viel zu tun und für jeden was dabei. Ich organisiere Umweltbildungs- und Informationsveranstaltungen, initiiere Artenschutzprojekte und versuche den NABU-SIWI noch stärker mit anderen Institutionen im Bereich Natur-, Umwelt- und Artenschutz zu vernetzen.

 

Weitere Aufgaben im NABU:

Ich bin Mitglied verschiedener Gremien und vertrete dort den Arten- und Naturschutz.

 

Motivation:

Ich möchte mich für den Erhalt der vielfältigen Naturräume und der strukturreiche Kulturlandschaft im Kreis Siegen-Wittgenstein einsetzen und Ideen und Maßnahmen zur ökologischen Verbesserung der Lebensräume, ihrer Vernetzung untereinander einsetzen. Es wäre schön, wenn es wieder mehr Wildnis in Siegen-Wittgenstein gäbe und die wirtschaftliche Nutzung von Flächen naturschonender und nachhaltiger erfolgen würde. 

 

 

Zweiter Vorsitzender: Thomas Müsse

Jahrgang: 1969

Im NABU seit: Mitte der 1980er Jahre

Beruf: Werkzeugmacher

 

Schwerpunkte der Tätigkeit im NABU:

- praktischer Naturschutz

- Mitarbeit bei der Entwicklung von Strategien und Zielen

- ornithologische Erfasssungen

- Mitorganisation von „gesellschaftlichen“ Aktivitäten, wie Reisen, Wanderungen, Grillen, ...

 

Weitere Interessen und Motivationsgründe:

Für mich ist Naturschutz und die Erzeugung von naturverträglich hergestellten Nahrungsmitteln untrennbar miteinander verbunden, denn viele Tier- und Pflanzenarten sind auf eine intakte Kulturlandschaft angewiesen (der Mensch eingeschlossen)! Von Kind auf bin ich mit den Tieren eines landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetriebes groß geworden, heute halte ich, mit Unterstützung, etwa 10 Mutterschafe (Coburger Fuchsschafe) plus Lämmer. Des Weiteren bewirtschafte ich einen großen (fast) Selbstversorger-Garten. Ich bin allgemein naturinteressiert, wobei der Schwerpunkt auf der Ornithologie liegt.

 

 

Geschäftsführer: Jens Lehmann

Jahrgang: 1988

Im Nabu seit: 2009

Beruf: Maschinenbau-Student (gelernter Konstruktionsmechaniker)

 

Schwerpunkte im Naturschutz:

Vielfältige Tätigkeits- und Interessengebiete.  Schwerpunkte:

-Amphibien

-Eulen

-Wasseramseln

 

Motivation:

Mein Ziel ist es bedrohten Tier- und Pflanzenarten ein Überleben in der heutigen Welt zu ermöglichen. In einigen Fällen bedarf es dazu nur kleinen Veränderungen der Umgebung im jeweiligen Lebensraum. Hier möchte ich ansetzen um auch noch in vielen Jahren die Schönheit unserer Region genießen zu können. Ich möchte Menschen motivieren dabei mitzuwirken.

 

 

Kassenwart: Manfred Semper

 Jahrgang: 1953

 

Schwerpunkte im NABU und Motivation:

Neben meiner Aufgabe als Kassierer helfe ich, wenn es mir möglich ist, vor allem bei gemeinsamen Einsätzen im praktischen Naturschutz, die der Erhaltung wertvoller Lebensräume für Flora und Fauna dienen.

 

Meine Motivation dazu ist einfach: Ein kleinen Beitrag beizusteuern zum Erhalt von Umwelt, Nachhaltigkeit, Klima und natürlich Artenvielfalt. Denn wenn Umwelt und Klima „am Ende“ sind, ist es auch für uns Menschen vorbei.  

Naturschutzreferent: Matthias Mennekes

Jahrgang: 1959

Beruf: Forstbeamter

 

Als Naturschutzreferent unterstütze ich das Vorstandsteam mit Recherche zu naturschutzfachlichen Fragestellungen und Projekten. Berufsbedingt liegt dabei der Schwerpunkt im Bereich Wald.

 

Weitere Aufgaben im NABU:

Ich gehöre dem Redaktionsteam der NuU an.

 

Was mir wichtig ist:

Die wunderschöne naturräumliche Ausstattung des Kreises Siegen-Wittgenstein zu bewahren.

Flächenverbrauch und nicht nachhaltige Nutzung der Natur zu vermeiden.

Nicht im Schema „Naturschützer / Naturnutzer“ zu denken, sondern für gegenseitiges Verständnis zu werben, notfalls auch Kompromisse zu schließen.

In Schutzgebieten auch auf Teilflächen „Wildnis“ zu haben, in denen jede Nutzung aber auch jede Pflegemaßnahme des Naturschutzes unterbleibt.

Den Waldreichtum unseres Kreisgebietes nicht als Freibrief für verstärkte Eingriffe und Flächenverbrauch im Wald zu missbrauchen.

 

Anderes:

Als Revierleiter eines Staatswaldreviers beim Landesbetrieb Wald und Holz NRW gehört die Jagd zu meinem Beruf. Auch bin ich für das LANUV-NRW als Luchs- und Wolfsberater tätig.

 

 


Unsere Geschäftsstelle

NABU Siegen-Wittgenstein, Am Buchholz 1, 57319 Bad Berleburg, Tel.: 02751 5512

E-Mail: info@nabu-siwi.de